Banner Buitink Technology
We solve it with a flexible lightweight solution!
since 1948

Zugprüfmaschine 300 kN

1. Beschreibung der 300kN-Zugprüfmaschine

Buitink Technology verfügt über eine 300 kN-Zugprüfmaschine, die Prüfungen in einer Größenordnung von bis zu 30.000 kg (30 Tonnen) ermöglicht (Druck Biegung und Zug).

Diese Zugprüfmaschine nutzen wir für unsere eigene Forschung und zur Unterstützung der Entwicklung von Produkten und Materialien. Auch wird die Prüfmaschine zur Durchführung von Material- und Schweißnahtprüfungen auf Projektbasis genutzt, um eine gute und konstante Qualität zu gewährleisten.

Diese Prüfmaschine ist mit einem PC mit hochentwickelter Software vernetzt, sodass zahlreiche Daten und Grafiken erzeugt werden können.

 
 
 

1.1. Betriebsanleitung 300kN Zugprüfmaschine

In der Betriebsanleitung der 300 kN-Zugprüfmaschine können Sie u. a. nachlesen, welche Sicherheitsvorschriften gelten und welche Prüfmethoden verfügbar sind.

Manual for 300kN universal testing machine

1.2 2,5 kN-Ziehbank

Neben der schweren 300 kN-Ziehbank führen wir auch eine kleine, leichte Ziehbank mit einer Kapazität von 2,5 kN.

2.5 kN universal testing machine.

Mit dieser Zugprüfmaschine können (doppelte) Folien und Textilien in Streifenform äußerst präzise geprüft werden. Mit dieser Zugprüfmaschine prüfen wir u. a. ETFE-Folie und die Schweißnähte bei ETFE-Folie.

2. Vermietung/Prüfungen mit der Zugprüfmaschine für externe Auftraggeber

Wir führen nicht nur Prüfungen für den eigenen Bedarf durch, sondern vermieten unsere Zugprüfmaschine auch. So können wir in Ihrem Auftrag Prüfungen durchführen. Es ist jedoch auch möglich, dass Sie selbst in unserem Betrieb unter Betreuung Prüfungen vornehmen. Sie zahlen dann einen Anfangssatz und im Anschluss daran einen Stundensatz für die Nutzung der Zugprüfmaschine/des Prüfstandes.

Die Nutzung unserer Prüfvorrichtung hat den großen Vorteil, dass Sie selbst dabei anwesend sein können bzw. sogar mit unserer Betreuung eigene Prüfungen durchführen können. Sie sehen, wie geprft wird, was passiert und welches Verhalten das geprüfte Material während der Zug-, Biege- bzw. Druckprüfung aufweist.

Das ist nicht nur lehrreich, sondern verhindert zudem zusätzliche Kosten. Sie können die Nutzung des Prüfstandes jederzeit beenden, wodurch Ihnen neben dem Anfangssatz und den bereits genutzten Stunden keine weiteren Kosten entstehen.

Wir sind flexibel, und die Nutzung unserer Prüfvorrichtung ist unproblematisch. Wir können fast immer kurzfristig einen Termin planen.

Bitte beachten Sie allerdings: Wir sind kein anerkanntes oder zertifiziertes Prüfinstitut.

Bei uns kann man zu relativ geringen Kosten eine Prüfung durchführen und auf diese Weise herausfinden, ob Ihr Produkt, Einzelteil bzw. Material die entsprechenden Normen erfüllt, woraufhin Sie ggf. weitere Optimierungen vornehmen können. Erst in der letzten Phase Ihrer Entwicklung können Sie dann Ihr Produkt, Material, Einzelteil usw. einem offiziell zertifizierten Prüfinstitut vorlegen, um die erforderlichen bzw. gewünschten Zertifikate einzuholen. Dabei vermeiden Sie das Risiko, kostspielige Zertifizierungsprüfungen mehrmals durchlaufen zu müssen.

testing tear strength of corner detail
 

3. Ausrüstung

3.1 Basiseinheit

Bei uns stehen verschiedene Standardwerkzeuge bzw. Halter zur Durchführung von Prüfungen zur Verfügung. Diese sind jedoch im Allgemeinen auf die Prüfung der Zugfestigkeit von Bändern, Geweben und Folien zugeschnitten.

Auf der Website des Prüfmaschinenherstellers finden Sie eine Vielzahl von Haltern, die in Kombination mit unserer Prüfmaschine verwendet werden können. Siehe Testometric grips.

In vielen Fällen ist es schneller, preiswerter oder schlichtweg notwendig, ein spezielles Werkzeug bzw. einen Halter anfertigen zu lassen, um Ihr Material auf korrekte Weise testen zu können.

Oft lassen unsere Kunden selbst entsprechende Werkzeuge anfertigen, die auf unserer Prüfmaschine montiert werden können. Auf Wunsch können jedoch auch wir ein solches Werkzeug bzw. einen Halter entwerfen und fertigen.

Um zu gewährleisten, dass das Werkzeug/der Halter auf unserer Prüfmaschine montiert werden kann, ist ein Anschluss in drei Grundpositionen möglich: eine zylindrische Form, über die ein Befestigungszylinder fällt, der durch einen vorhandenen Stift gesichert wird, ein M16-Gewinde und ein M20-Gewinde.

Hier weitere Informationen über die Anschlussmöglichkeiten unserer Prüfmaschine.

3.1.1 Werkzeughalter für die Prüfmaschine - Zylinder

In diesem Fall gilt ein zylinderförmiger Stab als Ausgangspunkt, über den ein Zylinder geschoben werden kann, der mit einem bereits vorhandenen Stift gesichert wird. An diesem Zylinder kann der Halter montiert/geschweißt sein, der folglich das zu testende Produkt festklemmt.

Eine Zeichnung der Basiseinheit für zylinderförmige Werkzeuge/Halter steht im PDF-Format zum Download bereit:

Einheit für zylinderförmiges Werkzeug

3.1.2 Werkzeughalter für die Prüfmaschine - M16

In diesem Fall wird Ihr Werkzeug/Halter auf ein M16-Gewinde montiert.

Eine Zeichnung der Basiseinheit mit M16-Gewinde steht im PDF-Format zum Download bereit:

Basiseinheit mit M16-Gewinde

3.1.3 Werkzeughalter für die Prüfmaschine - M20

In diesem Fall wird Ihr Werkzeug/Halter auf ein M20-Gewinde montiert.

Eine Zeichnung der Basiseinheit mit M20-Gewinde steht im PDF-Format zum Download bereit:

Basiseinheit mit M20-Gewinde

 
 

3.2       Zugfestigkeit und Bruchdehnung

Die Zugfestigkeit und die maximale Belastung eines Materials bei einer bestimmten Dehnung/Verlängerung. Mit diesem Halter/dieser Klemme kann eine Vielzahl von flexiblen Materialien auf Zugfestigkeit und Dehnverhalten getestet werden: beschichtete Gewebe, Gewirke, Geotextilien, Kohlenstoff- oder Kohlefasergewebe, Textilglasgewebe, PVC-beschichtete Polyestergewebe, TPU-beschichtete Gewebe, silikonbeschichtete Glasgewebe, Folien, ETFE-Folien, PTFE-beschichtete Glasgewebe usw.

3.3 Durchstoßfestigkeit

Bei bestimmten Produkten ist es wichtig und relevant zu wissen, welche Durchstoßfestigkeit die verwendeten Materialien haben. Durchstoßfestigkeit bedeutet: die Kraft, die ein scharfer Gegenstand aufwenden muss, um das Material zu durchstechen, wodurch z. B. eine Leckage oder eine Schwächung entsteht.

Bei Hebekissen und aufblasbaren Schwimmkörpern ist es beispielsweise wichtig, dass die Durchstoßfestigkeit so hoch wie möglich ist, damit das Risiko von Durchstößen während des Gebrauchs minimal ist.

Möchten Sie sehen, wie ein solcher Durchstoßfestigkeitstest aussieht?

Durchstoßfestigkeit

3.4 Band/Spanngurt

Zum Testen der Stärke von Bändern und Spanngurten bis zu 10 Tonnen verfügen wir auf unserer Prüfmaschine über eine Bandklemme: die Testometric WEB2-100kN mit einer Breite von 100 mm.

Einzelheiten zu dieser Bandklemme finden Sie hier:

Technische Daten der Bandklemme

Hier finden Sie eine Anleitung, wie ein Spanngurt an der Klemme befestigt werden muss, um einen Test durchführen zu können und um ein Abrutschen zu verhindern.

Anleitung Bandklemme

3.5 Verschiedene Werkzeuge

Im Laufe der Jahre haben wir bereits eine Vielzahl von Werkzeughaltern maßgefertigt und eingesetzt. Hier einige Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten.

  • Ein Halter zum Testen der (Klemm-)Kraft eines aufblasbaren Hebemechanismus: aufblasbarer Hebemechanismus.
  • Ein Halter zum Testen der Stärke einer Holzleimverbindung.
  • Ein Halter zum Testen der Einzelteile eines Hubschraubers.
 

3.6 Maßgefertigte Werkezuge

Mit der Basiseinheit als (siehe 3.1) als Grundlage können zahlreiche maßgefertigte Werkzeuge und Halter angefertigt werden, damit Sie Ihre eigenen spezifischen Tests durchführen können, abgestimmt auf Ihr Material und Ihre Stärkeanforderungen.

3.7 Wärmekasten

In manchen Fällen müssen (Zugfestigkeits-)Prüfungen bei Temperaturen durchgeführt werden, die höher als die Zimmertemperatur sind. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Zugfestigkeitsprüfungen für Schweißnähte durchgeführt werden müssen, um in Deutschland ein vom TÜV ausgestelltes Baubuch zu erlangen.

Für den Erhalt eines Baubuchs sind u. a. Zugfestigkeitsprüfungen erforderlich, bei denen das verwendete Material (Stretchfolie) mitsamt Nähten bei einer Temperatur von 70°C getestet wird.
Wir verfügen über einen Wärmekasten (mit durchsichtigen Fenstern) in dem Prüfungen bei höheren Temperaturen (bis 70°C) durchgeführt werden können.

3.8 Normen

Wir sind zwar kein zertifiziertes Prüfinstitut, können jedoch bestimmte Normen als Ausgangspunkt für die Durchführung von Tests anwenden.

3.8.1 Baubuchnorm NEN-EN ISO 1421

Für die Prüfung von beschichteten Geweben arbeiten wir mit der weit verbreiteten Baubuch-Norm NEN-EN-ISO 1421:

Mit Kautschuk oder Kunststoff beschichtete Textilien - Bestimmung der Zugfestigkeit und der Bruchdehnung (ISO 1421:1998)

NEN-EN-ISO 1421

3.8.2 NEN-EN-ISO 13934-1:2013

Darüber hinaus prüfen wir auch nach NEN-EN-ISO 13934-1:2013:
Textilien - Zugeigenschaften von textilen Flächengebilden - Teil 1: Bestimmung der Höchstzugkraft und Höchstzugkraft-Dehnung mit dem Streifen-Zugversuch

NEN-EN-ISO 13934-1:2013

3.9 Kalibrierung

Jährlich wird unsere Prüfvorrichtung vom Hersteller kalibriert. Das gibt Ihnen die Sicherheit, dass unsere Messungen korrekt und präzise sind.

Calibration certificate

Grundgerät mit M16- oder M20-Gewinde

Zug-Zug-Testhalter

Halter für Spannkraftmessung Hubwerk

 
 

Nähere Informationen

Rufen Sie Buitink Technology an: +31 316 25 08 30, E-Mail: [email protected] oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktinformationen: