Industriële oplossingen
We solve it with a flexible lightweight solution!
since 1948

Rollkissen für Schiffe

Allgemeines

Buitink Technology entwickelt und produziert sogenannte Rollkissen, mit denen Schiffe rollend bewegt werden können (z. B. bei Stapelläufen). Die gleiche Technik kommt auch bei anderen großen und schweren Objekten zum Einsatz.

Diese Rollenkissen bestehen aus einem extrem starken Material (ein TPU-beschichtetes Typ VII-Gewebe mit einer Bruchfestigkeit von 13.000 N/5 cm) mit sehr hoher Durchstoßfestigkeit.

Auf unserer Website sehen Sie, wie wir die Durchstoßfestigkeit eines Materials bestimmen:

Durchstoßfestigkeit

In extremen Situationen verstärken wir die Rollkissen zusätzlich mit einer Aramidtuchschicht. Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen über dieses extrem starke Material:

Aramid cloth

Oben: 45-Tonnen-Saugbagger, der mit aufblasbaren Rollenrohren ins Wasser gerollt ist.
 
 
 

marine airbags which can be used as rollers

 
 

Maßgefertigt im eigenen Werk

Die Rollkissen fertigen wir im eigenen Werk in den Niederlanden. Der Durchmesser der Rollkissen liegt häufig zwischen 50 und 250 cm.

Da wir Maßarbeit liefern, können wir statt geraden Röhren auch abweichende Formen realisieren. Zum Beispiel eine Röhre, die an den Enden einen größeren Durchmesser haben, um das zu rollende Objekt zentriert zu halten.

Rolkussen op maat

Schwebt Ihnen ein spezifischer Einsatzzweck für Rollkissen von Buitink Technology vor? Bitte wenden Sie sich an uns und legen Sie uns die Problematik vor!

We solve it with a flexible solution

 
 

Transport und Verpackung

Die Rollkissen von Buitink Technology unterscheiden sich durch ihre Kompaktheit im nicht-aufgeblasenen Zustand und durch ihr relativ extrem geringes Eigengewicht. Ein Rollkissen von Buitink Technology hat im Allgemeinen nur 20% des Gewichtes einer Gummialternative und ist dabei mehr als 5x so dicht.

Somit können wir Rollkissen zu wettbewerbsfähigen Preisen und Kosten in alle Welt liefern.

Ein Beispiel:

10 doppellagig ausgeführte Heavy-Duty-Rollkissen mit einer Länge von 10 m und einem Durchmesser von 70 cm passen (großzügig) verpackt in zwei Palettenboxen/Kisten (LxBxH = 120 x 80 x133 cm bzw. 47 x 32 x 52 Inch).

Das Gesamtgewicht dieser 10 Rollkissen beträgt somit 600 kg, d. h. 60 kg pro Stück.

 

Betriebliche Unterstützung

Wir liefern nicht nur Rollkissen, sondern können auch die Luftaggregate mit Luftschläuchen und allen benötigten Kupplungen liefern. Ein Luftaggregat mit Schläuchen und Kupplungen können Sie bei uns auch mieten.

Darüber hinaus können wir Ihnen betriebliche Unterstützung anbieten. Wir können die Rollkissen positionieren und umplatzieren und bieten ggf. während des Vorgangs Unterstützung.

 
 

Alle Vorteile auf einen Blick

Im Vergleich zu schweren Gummiröhren haben die Rollkissen von Buitink Technology einige erhebliche Vorteile und Eigenschaften:

  • Relativ leicht (nur 20% oder weniger im Vergleich zu herkömmlichen Gummi-Rollkissen)
  • Im gefalteten Zustand äußerst kompakt
  • Schnell und einfach zu platzieren und zu bewegen dank des geringen Eigengewichts
  • Maßgefertigt im eigenen Werk
  • Übrigens sind auch andere Formen möglich, sondern zum Beispiel Röhren mit einer Verjüngung zur Mitte hin, um das Gewicht zu zentrieren.
  • Alle Abmessungen sind denkbar, und es gibt verschiedene Möglichkeiten in Bezug auf Dicke/Höhe/Form im aufgeblasenen Zustand.
  • Schnelle Lieferung und Maßanfertigung möglich.
  • Das Material ist flexibel und daher relativ sicher. So werden Schäden bei Aufprall auf die Umgebung oder auf andere Gegenstände vermieden.
  • Verformt sich nicht dauerhaft bei großen Kräften oder Stößen, sondern ist flexibel und biegt sich mit, um anschließend wieder in den Ausgangszustand zurückzukehren.
  • In jeder Hinsicht wetterfest, nicht korrodierend.
  • Ideal zur Verwendung in Meeresklima: sehr gut meerwasser- und salzbeständig.
 

Entwicklung und Konstruktion von Rollkissen

rolkussens boot

Häufig gestellte Fragen zu aufblasbaren Rollkissen


Wann kommen Launching Tubes zum Einsatz?

Es kommt häufig vor, dass schweres hydraulisches Hebezeug wie z. B. Kräne nicht einsetzbar sind, weil es an Platz fehlt oder weil man den Vorgang besser unter Kontrolle halten möchte. Außerdem können die Röhren mehrmals verwendet werden, was im Vergleich zu meist kostspieligen Mietkränen einen erheblichen Kostenvorteil darstellt.

Wie bestimmt man die Abmessungen und die benötigte Anzahl der Röhren?

Dies richtet sich dem jeweiligen Einsatzszenario. Unser Fachpersonal kann anhand der von Ihnen vorgelegten Informationen zu Gewicht, Abmessungen usw. genau bestimmen, welche Röhrenanordnung erforderlich ist, um den Vorgang erfolgreich durchzuführen.

Unter welchem Luftdruck werden die Launching Tubes gefüllt?

Launching Tubes sind sogenannte Niedrigdruck-Kissen und werden mit max. 0,5 bar Luftdruck gefüllt. Eingebaute Überdruckventile lassen bei Überlastung während des Füllens und während des Vorgangs ggf. Druck ab.

Sind Launching Tubes mehrfach verwendbar?

Das Material, aus dem die Röhren bestehen, ist extrem stark und weißt eine enorme Reißfestigkeit und Durchstoßfestigkeit auf. Das macht die Röhren äußerst langlebig, sodass sie sich in der Praxis gleich mehrfach bewähren. Sollten dennoch Risse oder Löcher entstehen (z. B. durch scharfe Teile), kann dies mit dem mitgelieferten Reparaturset ohne Weiteres ausgebessert werden. Bei schweren Schäden kümmert sich unser Werk in Duiven darum.

Welche Luftversorgung ist zur Füllung von Launching Tubes erforderlich?

Zum Aufblasen der Röhren ist ein Luftaggregat erforderlich, vorzugsweise mit einstellbarem Maximalluftdruck. Das Luftaggregat braucht in den Röhren keinen hohen Druck aufzubauen. Allerdings ist es angenehm, wenn es ein gewisses Volumen bewältigen kann, damit das Aufblasen der röhren nicht zu lange dauert. Ein Luftaggregat mitsamt Füllschläuchen zur Nutzung bei einem Stapellauf kann bei Buitink Technology auch gemietet werden.

Müssen die Launching Tubes an das Luftaggregat angeschlossen bleiben?

Nachdem die Röhren mit Luft gefüllt wurden, können sie von der Pumpe abgekoppelt werden, nachdem die Füllkupplung der Röhre geschlossen wurde. In erforderlichen Fällen kann die Röhre zu einem späteren Zeitpunkt während des Vorgangs noch nachgepumpt werden.

Kann Buitink Technology auch einen Launching-Tube-Vorgang betreuten?

Die Verantwortung für einen solchen Vorgang liegt in jedem Fall beim Kunden, aber die Ingenieure von BT können bei einem solchen Vorgang als Supervisor auftreten. Ein solcher Supervisor erteilt der Crew Anweisungen, z. B. bezüglich des Luftdrucks und der Positionierung der Röhren.

Gibt es Standardabmessungen für Launching Tubes?

Nein, die Abmessungen der Röhren richten sich nach der Form und dem Gewicht der zu bewegenden Last. Durchschnittlich betrachtet liegt der Durchmesser zwischen 50 und 250 cm, bei Längen variierend von 5 bis 10 Metern. Jede Röhre ist somit eine Maßanfertigung, die in unserem Werk in Duiven/Niederlande hergestellt wird.

Launching Tubes von Buitink Technology sind vom Gewicht her leicht. Sind sie dadurch nicht ziemlich empfindlich?

Dank einer genau durchdachten Materialwahl sind unsere Röhre bis zu 5 Mal leichter als Gummiröhren. Trotz dieses leichten Gewichts sind sie nicht weniger robust als schwere Kissen und sind hinreichend in der Lage, jeden Stapellauf zum Erfolg zu führen. Außerdem sind sie meerwasserbeständig und in jeder Hinsicht wetterfest.

Wie lassen sich Launching Tubes nach Gebrauch am besten lagern?

Nach Gebrauch werden die Röhren mit dem Luftaggregat vakuumiert. Sie sind dadurch äußerst kompakt und lassen sich ohne Weiteres lagern. Am besten nach der Reinigung gründlich trocknen und in einem gut belüfteten Raum lagern. Möglichst von UV-Strahlung fernhalten, um eine Materialalterung zu vermeiden.

 

 

Nähere Informationen

Rufen Sie Buitink Technology an: +31 316 25 08 30, E-Mail: [email protected] oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktinformationen: