Banner Buitink Technology
We solve it with a flexible lightweight solution!
since 1948

Selbstaufblasendes Hebesystem

Buitink Technology entwickelt und produziert aufblasbare Systeme, die selbstaufblasend sind. Das bedeutet, dass wir ein oder mehrere aufblasbare Objekte herstellen, die an ein autonomes Aufblassystem angeschlossen sind. Dieses System besteht in der Regel aus einer (leichten) Gasflasche, die mit Stickstoff und CO2 gefüllt ist, sowie einem Verteiler und einem Aktivierungsmechanismus.

Der Aktivierungsmechanismus kann beispielsweise elektrisch (eine Taste), mechanisch (eine Zugschnur) oder eine Zündung sein, die durch Kontakt mit Wasser ausgelöst wird.

 
 
 

Anwendungen des selbstaufblasenden Hebesystems

Die Anwendung erfolgt z. B. in Form von Rettungsbojen, aufblasbaren Notschwimmern und anderen (aufblasbaren) Systemen, die schnell und autark aufgeblasen werden müssen.

 
 

Entwicklung von selbstaufblasenden Schwimm- oder Hebekissen

Oft entwickeln wir im Auftrag unserer Kunden aufblasbare Schwimm- oder Hebekissen für eine bestimmte Situation unter Geheimhaltungsvertrag. In diesem Fall dürfen wir keine Informationen zum genauen Verwendungszweck mitteilen. Mögliche Anwendungsbereiche sind Notfallbojen für ein Transportmittel über See, in dem Personen transportiert werden, ein aufblasbares Treibstoffablasssystem u.v.m.

Bei einer solchen Entwicklung passen wir die Füllung der Flasche (z. B. Verhältnis von N2 und CO2) sorgfältig an den Inhalt des aufzublasenden Objekts an. Auch die Volumen der Flasche und der Objekte sind aufeinander abgestimmt, so dass die aufblasbaren Objekte innerhalb der vorgegebenen Zeit auf den richtigen Druck gebracht werden. Wir sorgen auch für Überkapazität in der Luftzufuhr und bieten Überdrucksicherungen mit ausreichendem Volumenstrom, um einen zu hohen Druck im Objekt zu verhindern. Darüber hinaus wird die Redundanz berücksichtigt.

 
 

Tests mit selbstaufblasendem Schwimm- und Hebekissen

Die Bilder und das Video auf dieser Seite zeigen einen Test, bei dem ein aufblasbarer Schwimmer, der an eine Luftflasche/einen Gaszylinder angeschlossen ist, automatisch aufgeblasen wird. In diesem Fall kann die Befüllung durch eine Taste (elektrisch) oder eine Zugschnur (mechanisch) aktiviert werden. Es ist auch möglich, dieses System mit einer Zündung auszustatten, die bei Berührung mit Wasser aktiviert wird (d. h., wenn das Objekt beispielsweise ins Meer fällt).

Nach der Konstruktion und Entwicklung wird das System auf diese Weise getestet, um sicherzustellen, dass es wie geplant funktioniert. Es wird geprüft, ob der erforderliche Druck erreicht wird (in diesem Fall 550 mbar), die Füllgeschwindigkeit hoch genug ist (in diesem Fall 3 – 4 Sekunden), die Überdruckventile funktionieren und ob das System nach dem Füllen lange genug unter Druck bleibt (in diesem Fall 24 Stunden lang).

 
 
 
 

Nähere Informationen

Rufen Sie Buitink Technology an: +31 316 25 08 30, E-Mail: [email protected] oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktinformationen: