Banner Buitink Technology

BICS oder Polycarbonat?

Fahrzeugschutzschirme aus Polycarbonat: unpraktisch und unsicher

Inzwischen wird wegen der Splittergefahr von der Verwendung von Plexiglasscheiben (oder Acrylglasscheiben) in Fahrzeugen offiziell abgeraten und ist sogar verboten. Daher sind wir überrascht, dass Autoschutzschirme aus Polycarbonat immer noch verkauft und installiert werden.

Autoschutzschirme aus Polycarbonat

Fahrzeugschutzschirme aus Polycarbonat haben eine Menge Nachteile und sind unserer Meinung nach auch noch sehr unsicher.

Polycarbonat-Autoschutzscheiben einiger Anbieter müssen mit Werkzeug montiert und demontiert werden. Außerdem ist die Scheibe recht steif, so dass sie in einem Fahrzeug nicht einfach eingeklappt oder zur Seite geschoben werden kann.

Polycarbonat ist außerdem schlagfest (und splittert nicht), was bedeutet, dass ein Fahrzeugschutzschirm aus Polycarbonat im Notfall nicht zerbrochen werden kann. Was passiert, wenn ein Fahrzeug mit einem solchen Schutzschirm in einen Unfall verwickelt wird oder im Wasser versinkt? Es ist dann nicht möglich, den Fahrzeugschutzschirm sehr schnell zu entfernen, um Platz für Rettungskräfte zu schaffen oder einen (Not-)Ausgang oder Fluchtweg für (eingeklemmte) Personen herzustellen.

 
 
 

Polycarbonatschirm begrenzt den Sitzbereich

Ein (starrer) Fahrzeugschutzschirm aus Polycarbonat schränkt den Sitz- und Bewegungsraum für Fahrgäste auf der Rückbank ein. Durch die Steifigkeit geht außerdem Raum verloren. Ein BICS®-Schutzschirm hingegen bewegt sich mit, und den Beifahrern steht genauso viel Platz zur Verfügung wie ohne Scheibe (weshalb sie z. B. mit dem Knie die Rückenlehne der Vordersitze berühren können).

 
 

Keine Sichteinschränkung dank BICS®

Auf den ersten Blick scheint ein BICS®-Schutzschirm mehr Blendung zu erzeugen als eine Polycarbonatscheibe. Doch in der Praxis ist dies nicht der Fall. Auch die Sicht wird durch eine BICS®-Scheibe nicht behindert und die Sicht durch den Innenspiegel bleibt sehr gut erhalten und ist ebenfalls ungehindert.

Polycarbonat hat einen viel stärkeren Spiegeleffekt als eine Folienscheibe.

Außerdem sind die Kanten einer Polycarbonatscheibe sehr scharf, was zu Schnittverletzungen führen kann, nicht nur im Falle eines Unfalls, sondern auch beim Ein- und Aussteigen (z. B. mit Sandalen oder Hausschuhen).

 
 

BICS®-Fahrzeugschutzschirm ist absolut sicher

Mit einem BICS®-Fahrzeugschutzschirm von Buitink Technology werden all diese Gefahren verhindert. Denn eine BICS®-Scheibe:

  • ist weich und flexibel und hat keine scharfen Kanten.
  • biegt sich mit und splittert nicht.
  • passt sich rundum viel besser an als eine Polycarbonatscheibe.
  • kann sich sogar vollständig an die Kontur des Fahrzeugs anpassen, ohne den Innenraum zu beschädigen.
  • kann in einer Box mit einer durchschnittlichen Größe von nur 30 x 30 x 25 cm gelagert werden, wenn sie nicht gebraucht wird.
  • lässt sich innerhalb von wenigen Sekunden ohne Werkzeug demontieren.
  •  passt durch Öffnungen, die nur 10 x 10 cm groß sind.
  • kann auch im eingebauten Zustand zur Seite geklappt werden, so dass z. B. Rettungskräfte Zugang zu den Beifahrern haben.
  • ist bereits ab 72 Euro zzgl. MwSt. erhältlich (BICS® Basic).
 
 
 
 
 

Nähere Informationen

Rufen Sie Buitink Technology an: +31 316 25 08 30, E-Mail: [email protected] oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktinformationen: